Fränkischer Spargel

Es ist wieder soweit, von Mitte April bis Johanni (23.6.) ist Spargelzeit! Wie gut, dass wir in Bamberg dann von Montag bis Samstag frischen Spargel auf dem “Grünen Markt” kaufen können. Frisch vom Wochenmarkt und am besten noch am selben Tag zubereitet, ist Spargel im Frühling mein Lieblingsgericht.

Geschützte geographische Angabe!

Die Bezeichnung “Spargel aus Franken” oder “Fränkischer Spargel” ist übrigens seit 2013 eine geschützte geographische Angabe. So sollen Regionalität, Frische und kurze Wege garantiert werden! Die sandigen Böden des Regnitztales bieten der Gemüsekönigin ideale Wachstumsbedingungen.

Mit Butter oder lieber mit Hollandaise ?

Wie schmeckt Euch Spargel am besten? Ich mag ihn am liebsten klassisch und ganz puristisch mit einer Sauce Hollandaise und Salzkartoffeln. Ok, Schnittlauch ist für mich auch ein “must have”. Aus Kindertagen erinnere ich mich an mein Leibgericht “Eierpfannkuchen mit Spargelsoße”, das mir meine Mutter zubereitete. Wenn Ihr in Bamberg fränkischen Spargel genießen wollt, empfehle ich Euch das Restaurant Kropf Bamberger Köstlichkeiten, das Restaurant Kleehof in der Gärtnerstadt oder das Hofbräu. Wer zum Spargel den passenden Schinken sucht, dem empfehle ich ein paar Scheiben Zwetschgenbames oder den Bamberger Altstadtschinken von der Metzgerei Hornung. Sehr gerne esse ich auch den Spargelsalat von Delikatessen Müller, dort findet Ihr übrigens auch gleich den passenden Wein dazu! Fränkische Weine und Mehr gibt es auch in der Genussvinothek Edelfrei.

Und dazu ein gutes Glas Frankenwein!

Was passt besser zum Spargel als ein Glas fränkischer Weißwein? Ein trockener Silvaner, ein fruchtiger Müller Thurgau oder lieber ein vollmundiger Bacchus? Wählt selber aus, was Euch am besten dazu schmeckt! Dass wir mitten in Bamberg sogar einen eigenen Weinberg haben, könnt Ihr in meinem Blogbeitrag über den Bamberger Wein nachlesen.

Jetzt Kommentar schreiben