Bamberger Lebkuchen

Bamberger Hörnla recycelt

Lebkuchen kennt Ihr natürlich, aber kennt Ihr auch Bamberger Lebkuchen? Sie werden u.a. aus dem Klassiker der Bamberger Backstuben hergestellt, aus alten Bamberger Hörnla. Bamberger Lebkuchen sind eine praktische Resteverwertung und die perfekte Ergänzung für den weihnachtlichen Plätzchenteller.

Für die Herstellung von ca. 30 Lebkuchen braucht Ihr 7 alte Bamberger Hörnla. Wer sich nicht selbst die Arbeit machen möchte, kann die leckeren Bamberger Lebkuchen in der Vorweihnachtszeit z.B. in der Bäckerei Seel kaufen.

Rezept für Bamberger Lebkuchen

  • 7 alte Bamberger Hörnla
  • 750 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 500 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 500 ml Wasser
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 7 g Hirschhornsalz
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 g gemahlener Kardamom
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • ca. 30 runde Backoblaten
  1. Die alten Bamberger Hörnla mit den Fingern zerrupfen und in Wasser einweichen.
  2. Eier und Zucker schaumig rühren und nach und nach alle Zutaten unterheben. Die eingeweichten Bamberger Hörnla ausdrücken und untermengen.
  3. Die Masse ca. 30 Minuten ruhen lassen und danach auf Oblaten aufstreichen.
  4. Die Lebkuchen bei ca. 175 Grad ca. 20 Minuten lang backen und abkühlen lassen. Nach Wunsch mit Schokoladenglasur überziehen.

Jetzt Kommentar schreiben